Gruppendiskussion

In der Gruppendiskussion wird eine alltägliche Gesprächssituation zwischen ca. fünf bis acht Personen mit wesentlich gleicher Situation simuliert. Diese Gesprächssituation wird durch einen Moderator initiiert und geführt.

Der Erkenntnisgewinn durch Gruppendiskussionen geht häufig über den reiner Interviews hinaus, da die soziale Interaktion Emotionen und Meinungsbildungsprozesse zum Vorschein bringt, die sich auch im alltäglichen Austausch abspielen.

  • Psychologische Vertiefungstechniken sind anwendbar.
  • Relativ schnell vorzubereiten und durchzuführen.
  • Vorhandene Entwürfe können bereits getestet werden.
  • Mit den Gruppenprozessen entsteht eine kreative Atmosphäre, in der neue Ideen gemeinsam entwickelt werden können.
  • Im laufenden Prozess sind rasche Fokusänderungen möglich.